Menu Close

Wildkräuter-Wanderungen & Termine

Geschichten und Wissenswertes
Natur pur
So viel steckt in der Wiese.

Meine Wildkräuter-Führungen

Aktuelle Termine

Die Wildkräuterführungen finden in den Amperauen, zwischen Olching und Esting, statt. Der jeweilige Treffpunkt wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Samstag, 18. April 2020 um 14:00 Uhr
Die bunte Pracht des Frühlings

Der Termin am 18. April findet aufgrund der Corona-Krise leider nicht statt.

Samstag, 4. Juli 2020 um 14:00 Uhr
Die Fülle des Sommers

Der Termin am 4. Juli 2020 findet aufrund der Corona-Krise leider nicht statt.

Samstag, 29. August 2020 um 14:00 Uhr
Den Herbst erahnen

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Preis € 15,00 pro Person
  • Die Führungen finden ab 4 Personen statt
  • Buchungen am besten per Mail – info@wildkräuteria.de
  • Bezahlung in bar bei der Führung

Mehr Informationen zum Ablauf unten

Wald- und Wiesensex,
Mythen und mehr

Was Sie alles auf einer Kräuterwanderung erfahren können:

  • Interessantes über wertvolle Inhaltsstoffe und Nährwerte
    Superfood kostenlos to go!
  • Verteidigungsmechanismen gegen Fressfeinde
    Wir gelten gottseidank nicht als solche
  • Wald- und Wiesensex
    Clevere Fortpflanzungsstrategien und Verteilungsmechanismen der Samen –
    Sie werden staunen!
  • Mythen und Mystisches
    Welche Kräfte früher bestimmten Pflanzen zugeschrieben wurden und was die Menschen damals alles damit anstellten
Spannendes am Wegesrand
Brennnesseln: wahrlich kein "Un-Kraut"
Wiesensalbei

Schon gewusst?

Diese seltene, streng geschützte Orchidee heißt „Gelber Frauenschuh“. Ihr gelbes Blütenblatt ist geformt wie ein Pantoffel. Man gab ihr auch den Volksnamen „Krimhilds Helm“, da die Form ihrer Blüte an diesen erinnert.

Sie ist eine so genannte Kesselfallen- und Täuschungsblume. Das heißt, sie ist ganz schön gemein zu ihren Bestäubern…

Zu jeder Jahreszeit anders
Anfassen erlaubt
Mohnblume

Wie läuft eine Wildkräuter-wanderung ab?

  1. Der Treffpunkt der Tour wird vorab mitgeteilt
  2. Während der Wanderung erfahren Sie Interessantes über Wirksamkeit, Verwendung in der Küche, Volksheilkunde, Mythisches und Geschichten rund um die Wildpflanzen, denen wir begegnen
  3. Welche Pflanzen wir treffen, hängt bei jeder Tour von Jahreszeit und Strecke ab. Lassen Sie sich überraschen!
  4. Die Wanderungen dauern zwischen 2 ½ bis 3 Stunden. Wir bewegen uns im Spaziergängertempo und bleiben bei den betreffenden Pflanzen stehen
  5. Die Touren sind auch für ältere Menschen und Kinderwägen (wenn nicht anders angegeben) geeignet
  6. Bitte sorgen Sie für geeignete Kleidung und gutes Schuhwerk. Denken Sie bei entsprechender Witterung an einen Schirm bzw. Regenschutzkleidung
  7. Bei Starkregen bzw. extrem schlechtem Wetter kann kurzfristig eine Verschiebung stattfinden. Bei sehr kritischen Wetterlagen erfolgt eine Absage 24 Stunden vorher per Email
  8. Die Wege sind grundsätzlich für die Allgemeinheit geeignet

Hinweise:

  • Eine Teilnahme an Wildkräuterwanderungen erfolgt stets auf eigene Gefahr und Verantwortung
  • Für Unfälle, Verletzungen oder sonstige Beeinträchtigungen während der Wanderungen kann keine Haftung übernommen werden
  • Bitte sammeln und verzehren Sie nur Wildpflanzen, die Sie kennen oder eindeutig bestimmen können. Dies liegt in Ihrer eigenen Verantwortung. Auch hier kann keine Haftung übernommen werden
  • Bitte essen Sie nicht zu viele Wildkräuter auf einmal. Bei empfindlichen Menschen könnten hier eventuell Magen-/Darmprobleme auftreten. Durch ihre hohe Wirksamkeit helfen sie uns am besten in kleinen Mengen.

Schon gewusst?

Löwenzahn – seine zusammen mit Speck gebratenen Knospen sind eine tolle Vorspeise. Aus den Blüten kann man ein wunderbares Gelee herstellen. Einige Blätter im Salat regen durch ihre Bitterstoffe Leber und Galle an.

Sie werden überrascht sein, wie gut ein Likör aus den gerösteten Wurzeln schmeckt. Als koffeinfreier Kaffee-Ersatz sind sie ebenso verwendbar.

Ich freue mich auf Ihre Buchungsanfrage unter

info@wildkräuteria.de